Interview mit Goran Sopov

Königshof, 30.08.2018:  Eine Woche vor dem Saisonstart der Regionalliga Nordrhein gab Trainer Goran Sopov der Redaktion ein Interview.

Goran Sopov Redaktion: Hallo Goran, nach 5 Jahren bist Du wieder zurück bei den ADLERn und dann gleich mit einer schwierigen Aufgabe. Du musst eine neue Mannschaft, die nie als Team gemeinsam gespielt hat, formen, auf den Weg bringen und optimieren. Wie schätzt Du Mannschaft, die Liga und die eventuellen Schwierigkeiten ein.

Goran Sopov: Ich weiss dass das nicht einfach ist. Aber ich kenne ADLER und ich habe mich auch gerne auf dieses Projekt eingelassen. Es war gar nicht so schwierig eine neue Mannschaft zusammenzustellen, obwohl vom alten Kader nur ein Spieler geblieben ist. Aber die Leute die mit mir gemeinsam die neue Mannschaft gesucht haben, allen voran Thomas Wirtz, der als HSG – Geschäftsführer, immer ein ADLER geblieben ist, haben hervorragende Arbeit geleistet. Es ist ein außergewöhnliches Projekt und niemand kann abschätzen ob es gelingt oder scheitert, aber die Jungs die für uns auf die Platte laufen werden, haben Ehrgeiz, Willen und auch die nötigen Qualitäten.

Redaktion: Du hast ja schon einige Testspiele mit der Mannschaft ausgetragen und viele Trainingseinheiten absolviert. Ist das schon eine Mannschaft?

Goran Sopov: Obwohl sie sich beim ersten Treffen nicht kannten, stimmte gleich von Beginn an die Chemie. Das Spiel der Mannschaft läuft noch nicht in allen Bereichen rund. Da müssen wir alle Geduld haben, ich als Trainer, der Vorstand und auch die Fans. Wir müssen uns auch die Zeit nehmen, bis die Automatismen greifen. Aber so wie die Vorbereitung gelaufen ist, können wir bisher sehr zufrieden sein.

Redaktion: In der Liga sind ja viele bekannte Vereine, aber auch weniger uns bekannte, wie Aachen. Wie schätzt Du die Liga ein.

Goran Sopov: Die Liga ist stärker und ausgeglichner wie in der Vorjahressaison. Es sind ja nur noch 14 Mannschaften und Jeder kann Jeden schlagen. Es gibt vielleicht 3 – 4 Topfavoriten auf dem Papier, wie unser erster Gegner, Opladen, aber auch der TV Aldekerk oder Bonn dürfen nicht unterschätzt werden. Wir wollen das unsere neue Mannschaft sich voll etabliert, wir wollen unser Zuschauer begeistern und vor voller Halle spielen. Es ist ein schwerer Auftakt in die Liga und wir können sicher alles besser nach 4 – 5 Spieltagen einschätzen. Im ersten Spiel ist natürlich Opladen Favorit, aber wir werden die ersten Punkte nicht verschenken und alles versuchen den Sieg in Königshof zu halten.  HP

©2018 DJK SV Adler Königshof 1919 e.V.. All Rights Reserved. Designed By Jürgen Gromotka
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Zur Datenschutzerklärung! Ich bin einverstanden Ablehnen